Besitzer leider verstorben

Der Terriermischling Rambo, vor fünf Jahren aus unserem Tierheim vermittelt, hat erneut sein Zuhause verloren, weil sein Besitzer leider verstorben ist. Anfang Mai wurde er in unsere Obhut zurückgegeben.

Der kleine Rüde möchte gern überall mit dabei sein und weiß sich zu benehmen. Er ist aber auch charakterstark und kann sich zuweilen als charmanter Dickkopf zeigen. Rambo möchte nicht bedrängt werden und würde zu enge Nähe und zu langes Streicheln abwehren. Deshalb soll er nicht zu Kindern vermittelt werden.

Um Annäherungen und das Zusammenleben zu erleichtern, wurde Rambo an das Tragen eines Maulkorbs gewöhnt.

Rambo verträgt sich mit Artgenossen und ignoriert Katzen, knurrt aber, wenn sie ihm zu nahekommen. Der im Moment noch etwas übergewichtige Mischling fährt gut im Auto mit und geht sehr gern spazieren.

Er würde sich bestimmt bei wanderfreudigen Menschen wohlfühlen, die ihn Hund sein lassen und mit seinen individuellen Eigenarten umgehen können.


Rambo: Terriermischling      

Geboren: 15.09.2014
Größe: ~ 35 cm
Rückgabe wegen Todesfalls